Das 3. und 5. Semester des Studiengangs Werbung und Marktkommunikation besuchte unter der Leitung von Prof. Dr. Bibiana Grassinger die Markenwelt von Ritter Sport in Waldenbuch.
Sehr eindrücklich wurde uns in einem Film, der über drei Leinwände ging, die Produktion der Schokoladentafeln näher gebracht. Gabi Weller von Ritter Sport begrüßte unsere Gruppe und erklärte einige Fakten und Hintergründe zu Ritter Sport. Das 1912 gegründete Unternehmen stellte zunächst verschiedenste Süßwaren her, fokussierte sich jedoch bald auf Schokoladentafeln. Damit sie gut in die Taschen von Sportjacketts passten, wurde aus dem Rechteck ein Quadrat. Auch die farbliche Unterscheidbarkeit der Sorten sind ein Alleinstellungsmerkmal. In den vergangenen Jahren investierte Ritter Sport in eine eigene Kakaoplantage in Nicaragua, so dass ein Teil der benötigten Kakaobohnen nachhaltig angebaut werden. Täglich werden im Werk in Waldenbuch etwa 2,5 Mio Tafeln hergestellt. Ein Teil davon fand sich im Schokoladen wieder, auch Testsorten waren im Angebot. Die Studierenden interessierten sich insbesondere für die Entwicklung der Marke sowie Anzeigen und TV-Spots im Lauf der letzten Jahrzehnte.
Ebenso spannend war die Führung im Museum Ritter mit der Kunsthistorikerin Cornelia Buder. Sie erklärte sehr anschaulich Künstler und deren (quadratischen) Werke. Zum guten Schluss durften die Studierenden selbst an einem Kunstwerk mitwirken.
Ein herzliches Dankeschön für die tolle Betreuung durch Frau Weller und Frau Buder.